Freitag, 14. August 2020

Gudula Rosa spielt auf dem Kastanienstumpfsockel

....und wir arbeiten fieberhaft an der Dokumentation des wunderbaren Konzertes in einer gewitterschwülen Feierabendstimmung, als Gudula Rosa ein Altflöte auf den Stumpf setzte und das Sockelholz der blitzgefällten Kastanie zu resonieren begann.

Wunderbar! 

Die Kastanienstumpfkonzerte werden von Susanne von Bülow und Ruppe Koselleck für den Berliner Kunstverein organisiert und finden als überraschende Performances an periferen Orten statt. 

Susanne von Bülow erarbeitet während dieser Konzertreihe experimentelle handgezeichnete Digitalfilmformate, die das tonale Geschehen zwischen einem Kastanienstumpfsockel, einer zweihundertjahre schweren Blutbuche im Park und den jeweiligen Interpretinnen interpretieren.

In Kürze mehr.

Für den filmischen Support danken wir Conradio, Roman Hock

Es verbleibt mit herzlichen Grüßen

Ruppe Koselleck
als provisorischer Direktor des Berliner Kunstverein


Die KASTANIENSTUMPFKONZERTE sind Teil der Künstlerinnenförderung des Landes NRW an Susanne von Bülow, deren experimentelle Digitalfilmformate hier ebenso vorgestellt werden....

Keine Kommentare: