Dienstag, 24. April 2018

68 post Portas

Hinter der Leiter und dem Sisyphos, glücklich baut Amelie Hirsch eine Hütte...
Liebe Freundinnen und Freunde des Meisterschülers,
Dieses Meistertelegramm 68 post Portas ist
ANTE DER VERANSTALTUNG, bildungsbürgerlich, kritisch
und lädt Euch und Sie fünf mal ein und einmal vor!

Denn am 4. Mai 2018 eröffnet um 19 Uhr die Ausstellung "68 wird 50"
und ein Mythos kommt unter die sezierende bis interignorante Ästhetik des aktuellen bis modernen Blicks junger und jüngster Kunst auf die zeitkontaminierte, vorgeburtliche Erinnerung an eine Revolte von damals, als man Gras noch für Kraut und die Krauts noch für Nazis hielt (...)
Und s wird schön in Ahlen.

INFOLINE oder via FB, hier.

Neben einem ausgeschriebenen Preisgeld von 1968 Euros, gibt es gute Kunst aus Braunschweig, Berlin, Beckum, Bielefeld, Münster, Osnabrück und sogar Düsseldorf und neben Performances, Film und sogar Malerei auch noch eine Party mit Mike in der Schuhfabrik ab 21 Uhr.

Und während ich diese Zeilen schreibe, baut Amelie Hirsch eine Hütte in unseren protopalastähnlichen Räumen in der zweiten Etage des Kunstvereins auf und Malte Frey wie Julian Reiser können mit ihrem glücklichen Sisyphos sich bereits zurücklehnen, weil ihre Arbeit hängt und steht und weitergeht...
Seltsam postperformativ operiert die "Generation Ultra HD" outside im öR und ich befürchte allerschlimmstes.... und um nicht mehr zu verraten betrachten Sie
neben dem Ché von Sven Olde die künstlerINNENliste mit

Anita Bruder | Anna Budina | Lisa Buskühl | Felix Deufel | Malte Frey | Kathrin Heyer | Amelie Hirsch | Julia Kiehlmann | Valentino Mangolo | Evelyn Möcking | Daniel Nehring | Aaron Rahe | Julian Reiser | Jasmin Richter | Lioba Schmidt | Marcel Schröder | Jona Sliwka | Miguel Ferráez & Clara Winter | Nicola Gördes & Stella Rossié | Thurid Manleitner | Joran*Yonis ak.a Pia Tabea Visse | Sven Hendric Olde  und von (weit) hergeholt |(.......................................................................................................................) und fragen sich noch:

Wer also ist zweite von links oder rechts? Fragen dazu bitte immer in Ahlen klären!

Ich werde ab 19 Uhr vor Ort mich um Köpfe und Krägen reden, klären und verklären (....) w.a.i. *
und finalerweise darauf verweisen: wer hier fehlt ist selber schuld.

...oder der / die bevorzuge die folgendenden vier.zwei relativ relevanten Ausstellungen unten.

Bis also dann

Revoltierende Grüße vor dem Kamintalender
mit den Doppelnullnummern aus Berlin, Warendorf, Münster und Dortmund...

...denn es verbleibt
wie immer kryptisch und befasst
Ihr und Euer

für den DER MEISTERSCHÜLER
(Opossum, V.i.S.d.A.D.H.S., forte)
(* was auch immer)

K A M I N T A L E N D E R

001
Stephan Homann / Frederik Foert als LOST ´N FOUND
in Berlin, am 27. April 2018 . 18 Uhr in der ZWISCHENWELTberlin

002
Miriam Jonas gerät in das RADAR des WKV (Münster)
Eröffnungen m.v.a. am Freitag, 4. Mai 2018 . 19 Uhr

003
Das Kümstlerhaus Dortmund versucht sich mit Hunden und der Show:
"I WANNA BE YOUR DOG #2 - Animal Liberation in der aktuellen Kunst"
Eröffnung ist (leider) auch am Freitag, 4. Mai 2018 . 20 Uhr

004
diesseits von EDEN zeigen u.a. Susanne Hegmann, Christina Beyfuss, Helga Franz, Katharina Fritsch, Nanne Meyer, Christina Paetsch, (auch) am Freitag, 4. Mai 2018 . 18 Uhr in Münster.
einiges und auch goldenes zum Kirschentag in Münster--------- Trescher spricht.

005
Anetta Küchler-Mocny zeigt Friedensbilder
am Samstag, 5. Mai 2018 . 18.00 Uhr im Westpreußisches Landesmuseum 

006
Keine Gründe - fürs Fehlen - können geltend gemacht werden, wenn am 4. Mai 2018 in Ahlen im www.kunstvereinahlen.de um 19 Uhr
NEUNZEHNHUNDERTACHTUNDSECHSZIG GRÜNDE einen Mythos ignorieren, illustrieren oder aber dekonstruieren.
.....vorher oder nacher - Ahlen sollte auf Ihrer Strecke liegen!

und nicht vergessen: ...bald ist BP meines, denn
Kunst wird durch Text erst schön......
.......und ganz unten angelangt geht es auch noch zum
KETZERTAG, denn wer wollte da fehlen.... und Ende G.